Lifestyle

Musik zur Entspannung

Palmenblatt links
Palmenblatt rechts

Musik als Stressabbau

Musik ist wie Therapie! Nicht ohne Grund gibt es eine Playlist auf Spotify, die dafür sorgt, dass du dich nach einer Trennung ausheulen kannst, oder an einem Regentag für Entspannung sorgt. Kennen wir das nicht alle, wo ein Song dich in die Stimmung gebracht hat, aufzuspringen und zu tanzen oder in Tränen auszubrechen? Aber Musik beeinflusst nicht nur die Stimmung. Musik bringt auch Erinnerungen hervor, wie zum Beispiel das Lied zu dem du mit deiner Jugendliebe getanzt hast oder die Playlist, die du mit Freunden auf eurem Road Trip gehört hast. Es ist wissenschaftlich belegt, dass Musik Erinnerungen hervorruft und neue Verbindungen im Gehirn stimuliert. Das liegt daran, dass es verschiedene Teile des Gehirns beeinflusst und währenddessen auch die Glückshormone erhöht, also auch ein guter Stressabbau. Was einen noch höheren Einfluss hat, ist es deine eigene Musik zu erschaffen. Ähnlich wie bei körperlicher Betätigung und Muskelaufbau ist dies ein Training für das Gehirn, je mehr man übt, desto stärker werden deine kognitiven Funktionen.

Nimm das Klavierspielen als Beispiel, was (für die meisten zumindest) bei weitem mehr Spaß macht als mathematische Gleichungen zu berechnen. Laut einer Studie fördert nämlich das Lernen eines Instruments beide Gehirnhälften und stärkt gleichzeitig auch das Gedächtnis, sowohl laterale als auch motorische Fähigkeiten. Natürlich lernt man ein Instrument nicht über Nacht. Aber allein schon die Disziplin und Konzentration, die das Spielen eines Klaviers erfordert macht dies zu einem lohnenswerten und meditativen Prozess.

Musik als Muntermacher

Instrumente spielen stärkt nicht nur die Gehirnkapazitäten, sondern findet auch in der Therapie Anwendung. Demenzkranke können beispielsweise alte Ereignisse wieder ins Gedächtnis zurückrufen. In einer Studie von Bournemouth University Dementia Institute (BUDI) nahmen Probanden mit Demenz teil, die oftmals an Stimmungsschwankungen, Depressionen und Angstzustände litten. BUDI’s stellte eine kleine Gruppe an Demenz-Patienten in einem Orchester zusammen, die miteinander musizieren sollten.

Die Ergebnisse erwiesen, dass die Patienten eine wesentliche Verbesserung zeigten und durch die verbesserte Laune und Selbstbewusstsein auch eine erhöhte Lebensqualität ausstrahlten. Darüber hinaus verbesserten sie ihre Kommunikationsfähigkeiten, was die unglaubliche Kraft widerspiegelt, die das Musizieren haben kann, insbesondere das gemeinsame Musizieren in einer Gruppe.

Kühe erhöhen ihre Milchproduktion, wenn die Mozart Sonata im Hintergrund gespielt wird.
Fun Fact

Musik bringt Menschen zusammen, schweißt Freundschaften und baut Gemeinschaften. Wie Anethea Innes, Ph.D BUDI’s einst erwähnte, „ Musik bewegt alle, egal ob durch hören oder spielen“

Musik bringt gute Laune, eliminiert Stress und fordert unseren Verstand. Emotionen und Erinnerungen werden geweckt und so weiter...also lass deinen kreativen Zügen freien Lauf und wecke deinen inneren Künstler. Wie wäre es mit ein paar Songs auf unserem gelben Klavier?

Für Sie bald überall

In den wenigen Monaten seit der Eröffnung der ersten Oasen in der Stadt, Heidelberg und Wuppertal, ist die neue Marke NinetyNine Hotels bei den Gästen angekommen. Wir freuen uns über die überdurchschnittlich guten Bewertungen, die gleichzeitig auch Verpflichtung für uns sind. Und demnächst stehen neue Eröffnungen bevor: Ab Mitte Dezember empfängt München die ersten Gäste, gefolgt von Amsterdam im Februar 2020 und Augsburg im Frühling. Weitere Oasen lassen auch nicht mehr lange auf sich warten. Freuen Sie sich mit uns auf Berlin, Hamburg, Karlsruhe, Lübeck und Osnabrück. Unsere Landkarte wird immer bunter…